Schwerpunkt Homöopathie


Die Bezeichnung Homöopathie wird von den beiden griechischen Wörtern "homoion" = ähnlich und "pathos" = Leiden abgeleitet. Der Grundsatz der hinter diesem Namen steht ist das Ähnliches mit Ähnlichem (“similia similibus curentur “) geheilt werden soll. Vor 200 Jahren hat Christian Friedrich Samuel Hahnemann diesen Grundsatz mit der Begründung der Homöopathie neu belebt.

 

Durch die Potenzierung, eine spezielle Methode der Verdünnung, werden unverträgliche und giftige Eigenschaften von Pflanzen, Salzen, Tieren oder Mineralen in heilende Eigenschaften umgewandelt. Der Körper wird angeregt sich selbst zu heilen.

 

 

Dr. Wilhelm H. Schüßler beschreibt in seiner naturwissenschaftlichen Theorie der Biochemie das Krankheiten dann entstehen, wenn Körperzellen lebenswichtige Mineralstoffe fehlen. Um den Mineralstoffhaushalt im Organismus wieder ins Lot zu bringen, entwickelte er 1873 die 12 Schüßler Salze, die den wichtigsten anorganischen Verbindungen im menschlichen Körper zugeordnet werden.

Mineralstoffe sind lebensnotwendige, anorganische Nährstoffe, die im Körper zahlreiche Funktionen erfüllen und wichtige biochemische Vorgänge steuern. Als Bausteine der Gesundheit beeinflussen sie zahlreiche Prozesse zwischen Körperzellen, Organen, Muskeln, Knochen, Gewebe und Körperflüssigkeiten.  Sie alle haben für den Körper unterschiedliche Bedeutungen: Eisen beispielsweise färbt unser Blut rot. Seine eigentliche, überlebenswichtige Stärke liegt jedoch in der Fähigkeit Sauerstoff durch den Körper zu transportieren.

Da der Körper selbst aber keine Mineralstoffe bilden kann, muss ihre Aufnahme über die Nahrung erfolgen. Im Gegensatz zu Nahrungsergänzungsmitteln, die unseren Mineralstoffhaushalt direkt beeinflussen, arbeiten Schüßler Salze rein mit der Information einzelner Mineralstoffe. So hat z.B. das Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum nach der naturwissenschaftlichen Theorie der Biochemie von Dr. Wilhelm H. Schüßler Anteil am Immunsystem und sorgt für eine gute Sauerstoffaufnahme. Es fördert die Aufnahme des Mineralstoffs Eisen über die Nahrung und der Körper weckt sich selbst wieder auf. So regulieren Schüßler Salze auf sanfte Weise biochemische Vorgänge im Koörper und helfen, diese innere Balance in Form einer gesunden und positiven Ausstrahlung nach außen zu tragen.

 

 

Unsere Aktionsangebote

Hier den aktuellen Flyer downloaden!

News

Lungendschonend putzen
Lungendschonend putzen

Tipps für Menschen mit Lungenerkrankung

Viele Reinigungs- und Desinfektionsmittel enthalten aggressive Substanzen, die für das Lungengewebe gefährlich sind. Insbesondere Menschen, deren Lunge bereits durch eine Erkrankung wie z. B. Asthma oder COPD geschädigt ist, sollten daher beim Putzen besonders vorsichtig sein.   mehr

Checkliste für den Zucker-Notfall
Checkliste für den Zucker-Notfall

Was Angehörige wissen müssen

Auch wenn sich mit moderner Therapie und Messtechnik ein Diabetes heute gut beherrschen lässt — zu Blutzuckerentgleisung kann es trotzdem kommen. Darauf sollte nicht nur der Patient, sondern auch seine Angehörigen gut vorbereitet sein. Die Checkliste für den diabetischen Notfall hilft dabei.   mehr

Mittagsschlaf als Blutdrucksenker?
Mittagsschlaf als Blutdrucksenker?

Ein Hoch aufs Nickerchen!

Mittagsschläfchen entspannen nicht nur kurzfristig: Regelmäßige Siestas senken bei Hochdruckkranken offenbar den tagsüber gemessenen systolischen Blutdruck.   mehr

So bringt Ihr Hund Sie nicht zu Fall
So bringt Ihr Hund Sie nicht zu Fall

Gefahr für alte Knochen

Hunde und Senioren passen gut zusammen: Wer im Alter einen Hund besitzt, leidet seltener an Einsamkeit und bewegt sich mehr. Doch leider erhöht die Hundehaltung die Sturzgefahr für alte Menschen. Hier finden Sie Tipps, damit Ihr Hund Sie nicht zu Fall bringt.   mehr

Machen Allergien den Babypo wund?
Machen Allergien den Babypo wund?

Dem Windelausschlag auf der Spur

Wenn das Baby dauernd wund am Po ist, verträgt es womöglich sein Essen oder sein Fläschchen nicht. Vor allem bei ausgeprägtem Windelausschlag und Durchfällen empfehlen türkische Kinderärzte, nach einer Nahrungsmittelallergie zu fahnden.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Stadt-Apotheke in der Praxisklinik Nürtingen
Inhaber Thomas von Künsberg Sarre
Telefon 07022/909 44 55
Fax 07022/909 44 56
E-Mail hilfe@stadt-apotheke-nuertingen.de